Potential entfalten

Ihr Potential ist etwas, das in Ihnen angelegt ist, das für Sie bereit steht. Ihr Potential ist das, was Sie besonders gut können oder besonders gerne machen, etwas das Sie lieben, zu tun.

Ihr Potential kann sein:
– einer Tätigkeit – z.B. Holz bearbeiten, ein Unternehmen führen, organisieren
– Kreativität – z.B. etwas gestalten oder erforschen (Künstler oder Forscher)
– Menschen helfen – z.B. als Lehrer, Arzt oder Therapeut  
Es geht also um eine Aufgabe oder ein Werk. Es geht nicht um Party, Shoppen oder Reisen.

Entfalten Sie Ihr Potential, dann sind Sie intrinsisch motiviert (https://haharth.de/motivation/). Die Sache selbst ist Ihre Belohnung. Sie sind dann auch bereit, zu lernen, was Ihnen womöglich zunächst noch an Kenntnissen fehlt. Für das, was Sie besonders gut können oder besonders gerne tun, brauchen Sie keine externe Belohnung. „Viel Geld verdienen“ ist also genau nicht Ihr Motiv, obwohl es für viele Menschen weiter das Motiv ihres Tuns ist..

Finden Sie heraus, was Sie gut können, was Sie lieben, zu tun. Ihre Intuition wird Ihnen dabei helfen. Wenn Sie eine Aufgabe so richtig begeistert, dann ist das vermutlich genau das, was Ihr Potential ist. Stimmt die gefundene Antwort mit dem überein, was Sie derzeit tatsächlich tun? Wenn nicht, dann ändern Sie Ihre Tätigkeit! Wenn Sie unsicher sind, haben  Sie den Mut, es auszuprobieren. 

Wenn Sie Ihr Potential entdeckt haben und sich eine dazu passende Gelegenheit bietet, dann greifen Sie zu. „Pack die Gelegenheit beim Schopf, und schau, wohin sie dich führt.“ war ein Lieblingsmotto von Armand Hammer.

Die neue Chefin bei Mercedes-Benz Trucks, Karin Radström hat in Kanada studiert und daneben gerudert. Ihren ersten Job hatte sie in der Schweiz, wurde dann Trainee bei Scania in Schweden. Sie fing wieder mit Rudern an, ging in Teilzeit und wurde Teil der schwedischen Nationalmannschaft und hat einige Wettkämpfe gewonnen. Nun startet sie – inzwischen zweifache Mutter – bei Mercedes-Benz Trucks. Sie ist sicher eine Ausnahme, aber sie hat den Mut ihr Potential zu testen und zu nutzen.

Lassen Sie sich von den Limitierungen Ihrer Sozialisation, dem was Sie angeblich nicht können oder was man nicht tut, nicht ausbremsen. Lassen Sie sich auch nicht davon abhalten, wenn Sie noch nicht genau wissen, wie Sie das vollbringen werden, was Sie vollbringen wollen. Glauben Sie daran, dass Sie Ihr Potential umsetzen können und nicht scheitern werden, wenn Sie nur beharrlich genug daran arbeiten. Wer sein „Warum“ kennt, kann fast jedes „Wie“ ertragen! 

Sofern Sie nichts erkennen, was Sie ändern wollen. Gut. Lassen Sie sich aber Zeit, denn Ihre Persönlichkeit ist ja geprägt durch Ihre Sozialisation (https://haharth.de/sozialisation/) . Ihr Verstand liefert Ihnen deshalb zunächst natürlich genau das, was Sie bereits tun oder was man tut. Über Nachdenken kommen Sie nicht weit, Sie werden Ihr Potential eher intuitiv erkennen.  

„Jeder ist nur so viel wer, wie das Ziel seines Strebens.“ (Marc Aurel) Ich glaube, wir alle wollen etwas tun, was bleibt, letztlich einen Beitrag zur Gesellschaft leisten, vielleicht zu ihrer Weiterentwicklung. Stellen Sie sich vor, was geschehen würde, wenn wir alle das leben würden, was unserem jeweiligen besonderen Potential entspricht, was wir besonders gut können und auch lieben.

Was geschähe, wenn jeder von uns den Mut aufbrächte, das zu tun, was er tun will und wofür er eine besondere Begabung hat? Würde es uns dann nicht allen individuell besser gehen und zugleich der ganzen Gesellschaft? Würde damit nicht die ganze Welt eine bessere werden? Ich bin davon überzeugt, dass dem so ist. Sie können Teil dieser Veränderung werden!

Wenn Sie Ihr Potential gefunden haben, ein Projekt, das gut für Ihre Mitmenschen ist, handeln Sie auch nicht mehr für sich oder Ihr Werk, sondern für Ihre Mitmenschen. Sie erhalten dann auch Unterstützung von anderen. Auch das ist dann eine Folge Ihrer Potentialentfaltung.

                                                           ————–

Für den Blog-Beitrag gilt das deutsche Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung  bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien des Blog-Beitrags sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.