Harmonie der Persönlichkeit

Sie sind ein Individuum (lat. in = nicht – und dividere = teilen), ein nicht teilbares Ganzes, und ein Individuum sollte in Harmonie sein. Ein Individuum hat eine bestimmte Persönlichkeit, die aus drei Facetten besteht – nämlich Körper, Geist und Psyche (Seele) -, die Verschaltungen in unserem Gehirn (vgl. Beitrag 30.10.20 https://haharth.de/gehirnentwicklung/), die wir im Rahmen der Sozialisation von anderen erhalten haben (vgl. Beitrag vom 06.11.20 https://haharth.de/sozialisation/).

Die Facetten der Persönlichkeit sind aber nicht automatisch in Harmonie. Im Laufe unseres Lebens wirken permanent  Einflüsse von außen auf unsere Persönlichkeit ein, die ihre Harmonie stören können.  

Damit die Persönlichkeit ein harmonisches Ganzes ist, bleibt oder wird, also integer ist (lat: integrare = einordnen), müssen die einzelnen Facetten der Persönlichkeit (Körper, Geist und Psyche) zueinander passen, parallel entwickelt und immer wieder neu aufeinander abgestimmt werden.

Teil der Persönlichkeitsentwicklung ist es, den Grad der Harmonie zu erhöhen. Je besser das gelingt, desto glücklicher sind wir mit unserem Leben.

  • Wenn unser Körper gesund und leistungsfähig ist, strahlt dieses
    körperliche Wohlbefinden auf den Geist aus. Wir denken
    optimistischer, sind fröhlicher, haben mehr Selbstvertrauen.
  • Wenn unser Geist gesund ist, wir logisch und optimistisch denken,
    reagiert wiederum der Körper mit körperlicher Gesundheit und
    Wohlbefinden, zugleich achten wir mehr auf ein gesundes Leben.   
  • Wenn unsere Psyche gesund und stabil ist, dann wirkt das auf Geist und
    Körper. Dann sehen wir Chancen, glauben an unsere Kraft, lieben uns
    selbst und andere und tun etwas für Körper und Geist.

Da wir Individuen sind, beeinflussen sich die drei Facetten immer wechselseitig – zum Positiven oder Negativen hin.  

Eine positive wechselseitige Beeinflussung (Interdependenz) beflügelt unseren Geist, stärkt unseren Körper (auch das Immunsystem) und macht uns glücklich. Vielleicht nicht immer, aber die harmonische Entwicklung von Körper, Geist und Psyche ist dafür die beste Voraussetzung. Normal  beachten wir diesen Aspekt aber kaum.  

Ohne die Beachtung einer harmonischen Entwicklung besteht die Gefahr der Disharmonie:   höchst erfolgreiche Manager stecken in seelischen Zwängen, z.B. aufgrund von ethischen Defiziten, bestens aussehende Menschen mit gestähltem Körper verharren geistig auf dem Niveau eines Kleinkindes.   

In den westlichen Industrienationen haben wir die Harmonie der Persönlichkeit nicht genügend beachtet. Wir haben uns vor allem darum gekümmert, in Sicherheit und ökonomischem Wohlstand zu leben. Es ging primär um Fähigkeiten (wirtschaftlich nutzbares Wissen) und um Konsum. Aber wurde aus Wohlstand auch Wohlbefinden und Glück?

Vor einiger Zeit – mit gestiegenem Wohlstand und zunehmenden Zivilisations-Krankheiten – gewann die körperliche Gesundheit an Stellenwert. Heute registrieren wir steigende Ausgaben für Gesundheit, Fitness und Körper-Optimierung (Schönheitschirurgie). Es handelt sich aber um eine einseitige Ausrichtung auf nur eine Facette der Persönlichkeit.

Seit einigen Jahren gibt es ein wachsendes Angebot für psychisches Wohlbefinden. Neben der asiatischen Richtung wie Joga und Ayurveda gibt es im Westen vor allem Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung im Sinne von richtigem Denken. Kern ist der sogenannte „Mindset“. Es handelt sich dabei mehr um allgemeine Denkschablonen als um die Bedürfnisse der individuellen Seele. Vor allem wird mit dem „Mindset“ ein Set von Überzeugungen vorgegeben, das individuell gar nicht passen muss. 

Ein ganzheitlicher Ansatz – bestehend aus Körper, Geist und Seele – wird in der Regel nicht gelebt. Das verwundert nicht, da die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung eine Verhaltensänderung und ein Arbeiten an uns selbst erfordert.

Da der Mensch ein Individuum ist, also unteilbar, muss – nach meiner Überzeugung – die Persönlichkeitsentwicklung immer alle drei Facetten der Persönlichkeit – also Körper, Geist und Seele (Psyche) – umfassen. Alle drei Facetten sollten möglichst parallel entwickelt werden. Dann sind Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit mit sich selbst im Reinen, leben in harmonischen Beziehungen und sind glücklich(er).

                                                           ————–

Für den Blog-Beitrag gilt das deutsche Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung  bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien des Blog-Beitrags sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.